Wie man ein Babybettchen persönlich gestaltet

Wie man ein Babybett baut
  • Schwierigkeit
    Leicht

Einleitung

Wäre es nicht großartig, wenn du dein Neugeborenes mit einem Bett willkommen heißen könntest, das von Mama oder Papa persönlich gestaltet wurde? Diese schrittweise Anleitung zeigt, wie du in nur 4 Schritten ein bezauberndes Motiv auf deinem Babybettchen anbringst. Das einzige Werkzeug, das du dazu brauchst, ist der Dremel Gravierer (290-1), auf den du eine Karbid-Gravierspitze (9924) steckst. Im Handumdrehen nennst du ein niedliches, persönlich gestaltetes Bettchen für dein Baby dein, in dem es die süßesten Träume haben wird.

Du brauchst

Los geht's - Schritt für Schritt

Schritt14

Löse die Schrauben auf der Seite, die du gravieren möchtest.

Alles, was du brauchst, um einem Babybettchen einen persönlichen Touch zu verleihen, ist ein Bogen Kohlepapier, ein Bleistift, ein Dremel-Gravierer (290-1) und ein Pinsel.

Du brauchst:

Das Wichtigste zuerst: Um mit diesem Projekt loszulegen, löst du die Schrauben auf der Seite des Babybettchens, auf die die Verzierung kommt. Bei den meisten Babybetten werden normale Schrauben verwendet, du kannst also die Holzseite einfach mit einem Schraubendreher lösen. Bewahre die Schrauben an einem sicheren Ort auf, da du sie brauchst, um das Bett am Ende des Projekts wieder zusammenzusetzen.  Falls du das nicht bereits getan hast, drucke das Motiv aus, das du verwenden möchtest. Wir haben uns für die Zeichnung eines süßen kleinen Bären entschieden, die du für dieses Projekt benutzen kannst.

Schritt24

Motiv nachziehen

Lege Kohlepapier unter das ausgedruckte Motiv, um es einfach auf dein Babybettchen zu übertragen.

Du brauchst:

Wenn du jetzt alles vorbereitet hast, was du brauchst, wird es Zeit, mit deinem persönlich gestalteten Babybettchen loszulegen! In diesem Schritt ziehst du das gerade ausgedruckte Motiv nach. Am besten geht das mit einem Bogen Kohlepapier, den du unter das ausgedruckte Motiv legst. Klebe das Kohlepapier mit Klebeband mit dem nach oben weisenden Motiv auf die Seite des Bettchens, damit sich das Motiv beim Übertragen nicht bewegt. Ziehe die Linien der Zeichnung mit einem Bleistift oder Kuli sorgfältig nach. Fertig? Entferne das Motiv vom Holz und siehe da: Deine Zeichnung wurde übertragen.

Schritt34

Das gezeichnete Motiv gravieren

Der Dremel Gravierer (290-1) erweist sich beim Gravieren eines Motivs auf ein Babybettchen aus Holz als praktisch.

Du brauchst:

Lass uns das Motiv eingravieren! Stecke die Karbid-Gravierspitze (9924) auf deinen Dremel Gravierer (290-1). Diese praktischen Werkzeuge eignen sich hervorragend zum Gravieren einer breiten Palette von Materialien wie Metall, Glas, Holz, Kunststoff und Keramik. Gehe mit dem Gravierer langsam über die Linien, die du gerade gezogen hast. Eine ruhige Hand ist hier von Vorteil! Fertig mit Gravieren? Ausgezeichnete Arbeit! Du bist beim letzten Schritt angekommen!

Schritt44

Entferne den Holzstaub und baue das Bettchen wieder zusammen.

Verwende einen Pinsel, um allen Holzstaub, der beim Gravieren entstanden ist, zu entfernen.

Du brauchst:

Der letzte Schritt ist wahrscheinlich der einfachste. Gravieren kann jede Menge Staub verursachen, aber keine Sorge: Du kannst einen Pinsel verwenden, um alle Rückstände aus den Rillen zu entfernen. Verwende danach einfach einen Staubsauger oder ein Kehrblech, um den Rest sauber zu machen. Jetzt bleibt nur noch eines: Bringe die Holzseite wieder am Bettchen an. Weißt du noch, wo du deine Schrauben hingetan hast? Nehme sie zur Hand und nutze einen Schraubendreher, um das Babybettchen wieder zusammenzusetzen. Herzlichen Glückwunsch! Dein Baby wird in diesem niedlichen Bettchen sicherlich süße Träume haben!

Undertaking of these projects are to be executed by adults only and entirely at your own risk. Dremel and Bosch can in no way be held accountable for any damage that may unexpectedly arise as a result of the use of these products.


Important Information

To reduce the risk of injury user must read instruction manuals for all tools used in this project. Wear eye and respiratory protection. Use clamps to support work piece whenever practical.