Glasuntersetzer Individuell

Eigene Gravuren auf Glas
Zwei gravierte und gereinigte Glasstücke
Benötigte Werkzeuge und Materialien für das Projekt

  • Schwierigkeit
    Mittel

Du möchtest deinem Zuhause einen individuellen Touch verleihen? Oder suchst noch einem einzigartigen Last-Minute Geschenk für deine Liebsten? Die superpraktischen Glasuntersetzer lassen sich wunderschön mit einer Gravur persönlich gestalten und sind ein großartiges Geschenk. In diesem DIY lernst du, wie schnell und einfach man Glasgravuren selber machen kann.

Du brauchst
  • Permanent Marker
  • Schutzbrille
  • Staubmaske
  • Handschuhe
  • Klebeband
  • Aceton
  • Vorlage
  • 4 Glasuntersetzer
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Videoanleitung

Schritt 1 14

Dremel vorbereiten

Schraubkappe abschrauben von Dremel 3000

Schraube die Gehäusekappe ab. An dieser Stelle wird dann die Dremel Biegsame Welle (225) als Verlängerung angeschraubt.

Schritt 2 14

Halterung für Verlängerung

Treiberkappe aufsetzen auf Dremel 3000

Schraube nun den Mehrkantaufsatz auf. Dieser dient als Halterung für die Verlängerung.

Schritt 3 14

Verlängerung anbringen

Biegsame Welle auf Dremel 3000 aufsetzen

Nun ist der Dremel bereit für die Verlängerung. Schraube sie an und ziehe sie gut fest. Dann kannst Du das Gerät in eine Halterung anhängen. Damit hängt der Dremel und das Kabel frei und ist leichter in der Handhabung.

Schritt 4 14

Zubehör einsetzen

Diamantbestücktes Zubehör in Dremel 3000 einsetzen

Je nachdem wie Du starten möchtest, setzt Du nun das passende Zubehör ein. Beim Gravieren von Glas sind immer diamantbestückte Werkzeuge zu nutzen. Wir haben mit einem eher dünnen Fräser begonnen, dem Fräser mit der Nummer 7103 mit einer Stärke von 2mm.

Schritt 5 14

Vorlage ausschneiden

Vorgezeichnete Vorlage aus Papier ausschneiden

Schneide Deine Vorlage sauber aus und klebe sie dann, mit dem Druck zum Glas gewandt, von unten auf den Untersetzer.

Schritt 6 14

Design nachzeichnen

Linien der Vorlage vertiefen

Wir haben die Vorlage dann noch einmal mit einem Permanentmarker nachgezeichnet, da sie dann besser zu sehen ist.

Schritt 7 14

Fräsen

Beginn der Glasgravur auf Basis der gezeichneten Vorlage

Ziehe zum Schutz vor Glasstaub bitte Handschuhe und Staubschutzmaske an. Nun kann es losgehen. Stelle die Drehzahl am Dremel auf 5, das ist eine gute Geschwindigkeit zum Gravieren, und dann gehst Du sanft mit dem Fräser über die Linien auf dem Glas. Möchtest Du Linien stärker haben, so ist es empfohlen mehrfach über die Linien zu gehen anstatt mehr Druck auszuüben. Bitte übe keinerlei Druck aus, sondern lass die Maschine laufen.

Schritt 8 14

Schleifen

Gravierte Linien vertiefen mit Siliziumkarbid-Schleifstein

Mit einem Siliziumkarbid-Schleifstein (84922) haben wir dann die Linien noch ein wenig breiter und sauberer gemacht.

Schritt 9 14

Das erste Design Stück ist fertig!

Graviertes und gereinigtes Glas

Mit Aceton kannst Du nun noch die Reste des Markers entfernen und schon ist der erste selbstgravierte Untersetzer fertig.

Schritt 10 14

Schriftzug gravieren

Papiers mit Muster auf Glas aufkleben

Die zweite Vorlage schneidest Du ebenso aus und klebst sie auf die Rückseite des Untersetzers.

Schritt 11 14

Nachzeichnen und starten

Gravieren nach Vorlage

Ziehe alles mit dem Marker nach und dann ziehst Du die Außenlinien wieder mit dem Diamantfräser (7103) nach.

Schritt 12 14

Schleifzubehör einspannen

Siliziumkarbid-Schleifstein in Dremel 3000 einsetzen

Das Ausfüllen geht super mit dem Siliziumkarbid-Schleifstein 19,8mm (85422) . Spanne ihn schön fest ein.

Schritt 13 14

Schriftzug ausfüllen

Siliziumkarbid-Schleifstein für präziseres Gravieren einsetzen

Die großen Flächen haben wir nun mit dem Schleifstein sauber ausgefüllt. Wie zuvor, lass das Werkzeug die Arbeit für dich machen und übe keinerlei Druck aus.

Schritt 14 14

Feinarbeit

Innenbereiche des Designs so gravieren, dass sie eine weiße Farbe erhalten

Mit dem Siliziumkarbid-Schleifstein 3,2mm (83322) lassen sich dann sehr gut die kleinen Flächen herausarbeiten. Wisch den Untersetzer mit einem feuchten Lappen ab und schon ist es geschafft.